/imgs/page/_MG_1270.jpg

 

Wie lange dauert es eine Kampfkunst zu lernen?

Eine Kampfkunst zu lernen braucht Zeit, doch leider hast Du im Alltag oft wenig davon? Dein Ziel erscheint Dir deswegen nur schwer oder gar überhaupt nicht erreichbar? Hier erfährst Du wieviel Zeit Du wirklich benötigst um eine Kampfkunst zu lernen. Kurz zusammengefasst wird es vermutlich sowohl länger als auch kürzer sein, als Du Dir zu Anfang gedacht hast.

 

"If you love life, don't waste time,
for time is what life is made up of."

- Bruce Lee -

 

Zeit ist woraus das Leben gemacht ist. ... wahre Worte von Bruce Lee! Zeit ist außerdem das einzige Gut, das nicht vervielfältigbar ist. Egal wieviel Geld Du hast, egal welche Titel oder sonstigen Errungenschaften Du Dein eigen nennst, Dein Tag hat 24 Stunden - genau wie der Tag von jedem anderen. Und diese 24 Stunden sind schnell mit Verpflichtungen angefüllt, sei es Arbeit für die Du Geld bekommst oder andere Aufgaben, die Du freiwillig übernimmst, wie einem Freund zu helfen, Dich um Deine Familie zu kümmern oder Alltagsaufgaben für Deinen Haushalt zu erledigen.

Zeit für Dich

Die Kunst in all diesen Verpflichtungen ist, Zeit für Dich zu finden. Denn auch Deine Wünsche und Bedürfnisse sind wichtig. Gerade an dieser Stelle hilft Dir das Training, denn wenn Du auf der Matte stehst, hast Du endlich mal Zeit Dich nur mit Dir zu beschäftigen. Alle Übungen, die Du machst, helfen Dir Deinem Wunsch gesund zu bleiben, eine Kampfkunst zu lernen oder einfach entspannt Zeit mit gleichgesinnten Leuten zu verbringen näher zu kommen.

Entscheidend ist dabei nicht wie oft Du einen freien Spot in Deinem Terminplan findest, sondern nur, dass es regelmäßig geschieht. Wir hatten bisher gute Erfolge, sowohl mit Schülern, die fast jeden Abend im Training dabei sind, wie auch mit Schülern, die alle zwei Wochen ein Privattraining buchen und in der Zwischenzeit nach ihren eigenen zeitlichen Vorgaben zu Hause für sich alleine üben.

So gesehen kannst Du sehr wahrscheinlich mit wesentlich weniger Zeitaufwand, als vorab gedacht, gute Fortschritte im Training machen. Das Wichtigste hierbei ist, dass Du eben genau das Training findest, das Dir Spaß macht und Dich näher an Deine Ziele bringt.

 

Zeit zum Wachsen

Wenn Du nun Zeit für Dich und für Dein Training gefunden hast, stellt sich Dir vermutlich relativ rasch die Frage: Wie lange dauert es bis ich mich auf dem Heimweg sicher fühle? Wie lange bis ich all die coolen Moves kann, die ich bei anderen gesehen habe? Oder wie lange bis meine Rückenschmerzen endlich weg sind?

Ein philippinisches Sprichwort lautet:

"Ein Baum wächst nicht schneller,
wenn Du an seinen Blättern ziehst."

Soll heißen, manche Dinge benötigen einfach Zeit um sich zu entwickeln. Und wenn Du ungeduldig an den Blättern ziehst, zerstörst Du vielleicht mehr als Du geholfen hast. Gießen, düngen und Zeit geben, sind die einzigen Dinge, die wirklich helfen.

Genauso ist es in den Martial Arts. Manche Dinge wie zb unterschiedliche Techniken lassen sich mit viel Eifer rasch erlernen, andere wiederum wie zb Strategie, Timing oder das Wissen wie die unterschiedlichen Techniken zusammenspielen können sind Dinge, die Zeit, Geduld und Nachdenken erfordern.

Dies kann einerseits gut frustrierend sein, wenn manches einfach nicht klappen will und Du nicht und nicht darauf kommst warum. Andererseits ist genau das das Schöne am Martial Arts Training, denn es garantiert Dir, dass es nie langweilig wird und Du immer wieder neue, tiefere Erkenntnisse entdecken wirst. Und auch wenn Dein ursprüngliches Ziel, weswegen Du mit dem Training begonnen hast, vielleicht bald erreicht wurde, gibt es immer wieder neue Ziele, neue Blickwinkel und eine neue Motivation das Training in Deinen Alltag zu integrieren.

Also auch, wenn Du manchmal das Gefühl hast, dass Du auf der Stelle trittst oder gar Rückschläge erlebst ... im Training hast Du die Zeit zu wachsen - in Deinem Tempo, ganz so wie es zu Dir passt. Dementsprechend wirst Du voraussichtlich wesentlich länger Freude am Kampfkunsttraining haben, als Du zu Beginn vielleicht angenommen hast.

 

Training schenkt Dir Zeit

Doch Martial Arts Training gibt Dir nicht nur die Gelegenheit im hektischen Alltag Zeit für Dich zu finden und darüber hinaus über einen langen Zeitraum Freude daran zu haben. Deinen Körper in Bewegung zu halten, Dich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen und Lösungen und Wege um Hindernisse herum zu finden, schenkt Dir im fortgeschrittenen Alter Jahre, die Du körperlich und geistig fit und gesund mit Deinen Freuden, Deiner Familie oder Deinen anderen Hobbies verbringen kannst.

Stell Dir vor, Du brauchst im Alter keine Angst vor Stürzen zu haben, denn Du hast Fallübungen gelernt und weißt wie Du Dich verhalten musst, wenn Du das Gleichgewicht verlierst. Stell Dir vor, Du bist nicht von plötzlich veränderten Umständen verunsichert, denn Du hast im Training gelernt, dass es immer einen Weg zum Ziel gibt. Stell Dir vor, Du schreckst nicht mehr davor zurück Dinge zu tun, die Du liebend gern tun würdest, weil Du gelernt hast, dass Du Dich auf Dich selbst verlassen und auch schwierige Situationen meistern kannst.

All das kannst Du im Training erreichen! Doch wie immer beginnt die Reise mit dem Ersten Schritt! Also probier ein Training aus und schau ob es Dir gefällt! Sobald Du den ersten Schritt getan hast, werden die nächsten Schritte einfacher werden!

 

 
 

 

Wer sind wir?

Wir sind Astrid, Jakob und Valentin!

Gemeinsam sind wir ein Team von Kampfkünstlern, Lernenden, Nerds und außerdem Trainer und ICAMA Gründer.

Zentraler Dreh- und Angelpunkt unserer Arbeit ist Menschen zu helfen ihre Gesundheit zu erhalten - egal ob durch die Vermittlung von Kampfkunst- und Selbstverteidigungstechniken oder durch Hilfestellung beim Erreichen von persönlichen Fitnesszielen.

Das dafür benötigte Wissen beziehen wir aus unseren Ausbildungen in den Bereichen Kampfkunst und Fitness, dem fortlaufenden Austausch mit unseren eigenen Trainern, wie Udo Müller und Guro Dan Inosanto, und mehr als 20 Jahren Trainertätigkeit.

Wenn Du mehr über uns wissen möchtest, schau unter About.

 

/imgs/page/_MG_0220-Bearbeitet_12.jpg
 
Möchtest Du um eine Erfahrung reicher werden? Vereinbare einen Termin zu einem Probetraining bei ICAMA und finde für Dich selbst heraus ob Dir Kampfkunst Training Spaß macht und wieviel Du damit erreichen kannst!

 

Alle Infos und Anmeldung zum Probetraining

 

/imgs/blogs/list/_MG_1159-Bearbeitet-5.jpg

9 wertvolle Tipps was in Deine Trainingstasche gehört

Kennst Du das? Du stehst in der Umkleide, öffnest Deine Trainingstasche und plötzlich ist Dein T-Shirt oder Dein Gi oder Deine Hose nicht da? Damit es Dir erspart bleibt und Du Dich nie wieder ärgern mußt, haben wir eine Liste zusammengestellt, was alles in die Trainingstasche gehört und was sich zusätzlich in der Praxis als hilfreich erwiesen hat:

/imgs/blogs/list/_MG_1270.jpg

Wie lange dauert es eine Kampfkunst zu lernen?

Eine Kampfkunst zu lernen braucht Zeit, doch leider hast Du im Alltag oft wenig davon? Dein Ziel erscheint Dir deswegen nur schwer oder gar überhaupt nicht erreichbar? Hier erfährst Du wieviel Zeit Du wirklich benötigst um eine Kampfkunst zu lernen. Kurz zusammengefasst wird es vermutlich sowohl länger als auch kürzer sein, als Du Dir zu Anfang gedacht hast.

/imgs/blogs/list/MadjapahitSilat.jpg

Madjapahit Martial Arts - Maphilindo Silat

Intensive Workouts sind genauso Bestandteil des Silat Trainings wie elegante, kraftsparende Lösungen und ein moderner, praxistauglicher Zugang. Welches Geheimnis hinter der Effektivität der unterrichteten Techniken steckt und wie Du es für Dich nutzen kannst, verraten wir Dir hier.  

/imgs/blogs/list/InosantoKali.jpg

Inosanto Kali

Inosanto Kali ist das mit den komischen Stöcken? Ja und Nein! Denn eigentlich steckt noch viel mehr als nur Stockkampf in dieser dynamischen und vielfältigen Art des Trainings. Hier bekommst Du einen Überblick über die wichtigsten Aspekte und warum Du auf jeden Fall davon profitieren wirst, auch wenn Du vielleicht nicht in jeder Situation einen Stock zur Hand haben wirst.

/imgs/blogs/list/ZitatBLManTheLivingCreature.jpg

Welche Kampfsportart ist die Beste?

Die einfache Antwort: Gar keine! - Denn es hängt nicht vom Kampfstil ab, wer siegreich aus einer körperlichen Auseinandersetzung hervorgehen wird, sondern vom jeweiligen Menschen selbst und wie gut er die Techniken, die im Training geübt werden auch wirklich umsetzen kann.  

/imgs/blogs/list/JeetKuneDo.jpg

Jun Fan - Jeet Kune Do

Eine Erklärung was Jun Fan / Jeet Kune Do ist, ist untrennbar mit dem Stilgründer - Bruce Lee - verbunden. Hier erfährst Du genau was es damit auf sich hat und warum wir uns für diese Art des Trainings entschieden haben.