/imgs/page/_MG_1836-Bearbeitet_1.jpg

 

Warum Kinder eine Kampfkunst lernen sollten!

Kinder sind kleine Wunder! Wenn Du eines hast, wirst Du verstehen, was ich meine.

Die Geburt des eigenen Kindes ist für die meisten Eltern ein sehr besonderer Tag. Viele sind überrascht wie stark die Gefühle sind, die so ein kleiner Mensch auslösen kann. Und mit der Ankunft des neuen Familienmitglieds, beginnt ein neuer Lebensabschnitt und die Gedanken drehen sich in Folge mehr oder weniger um das Wohlergehen des Nachwuchses.

Als verantwortungsvoller Elternteil kümmerst Du Dich aber nicht ausschließlich um die aktuellen Bedürfnisse Deines Kindes wie füttern, baden und am Abend zudecken, sondern wünscht Dir genauso Deinen Sprössling auf die Zukunft vorzubereiten. Damit Dein Kind die besten Chancen hat später ein glückliches und erfülltes Leben zu führen, ist es das Beste die Weichen bereits in jungen Jahren zu stellen.

Gerade im Kindesalter finden wichtige Entwicklungsschritte statt. Das Kind sammelt Erfahrungen indem es Dinge einfach ausprobiert. Dadurch werden Verknüpfungen im Gehirn - sogenannte neural pathways - geschaffen und das Kind lernt sich selbst und seine Umwelt kennen. Je mehr unterschiedliche Bewegungsmuster das Kind bis zum Alter von ca 12 Jahren ausprobiert hat, desto mehr neurale Wege werden angelegt und bilden so eine Grundlage für eine Vielzahl an Fähigkeiten, die das Kind erwirbt und später ausbauen kann.

/imgs/page/_MG_1889(1).jpg

 

Wie kann Kampfkunst-Training Deinem Kind helfen?

Jeder Trainer, der eine Kampfkunst oder einen Kampfsport anbietet, kann Dir eine lange Liste an Gründen nennen, die Du in ähnlicher Form vermutlich in jeder anderen Sportart auch finden wirst. Grundsätzlich können diese in drei große Kategorien eingeteilt werden.

  • Der physische Nutzen
    Viele Techniken, die in der Kampfkunst gelehrt werden, verlangen Bewegungen, die im Alltag eher selten vorkommen und bereichern damit das Bewegunsrepertoire enorm. Einen Kick auszuführen, lehrt das Kind Beweglichkeit und in Balance auf einem Bein stehen zu können. Schlag- oder Kickkombinationen fördern die Koordination von rechter und linker Seite. Übungen, die mit dem ganzen Körper aufgeführt werden, stärken die Rumpfmuskulatur und tragen so zu einer gesunden Entwicklung des Körpers bei. Fallübungen zeigen dem Kind, wie es sich abrollen oder sicher landen kann, wenn es stolpern und fallen sollte, was bis ins Erwachsenenalter hin nachwirken kann und so manchem schon beim Sturz vom Fahrrad oder auf einer Eisfläche vor dem Schlimmsten bewahrt hat.

  • Der kognitive Nutzen
    Doch nicht nur die körperlichen Fähigkeiten lassen sich durch das Training steigern. Es gibt Studien, die festgestellt haben, dass die kognitive Leistungsfähigkeit eines Kindes im direkten Zusammenhang mit dem Bewegungslernen stehen. Kinder, die sich viel bewegen und viele unterschiedliche Bewegungsformen und -muster kennenlernen, schneiden zugleich auch bei intelektuellen Aufgaben wie dem Erkennen und Lösen von Problemen besser ab, als Kinder, die unter Bewegungsmangel leiden. Dies wird als Hinweis darauf gedeutet, dass die Entwicklung, die das Gehirn beim Lernen von Bewegungsmustern durchmacht, auch andere Denkprozesse unterstützt. Gerade in der Kampfkunst, in der es eine Vielzahl an Techniken und Übungsformen gibt, ist dieser Bereich geradzu ideal abgedeckt.

  • Der soziale Nutzen
    Der dritte große Vorteil, den Dein Kind aus dem Training ziehen wird, liegt in der Interaktion mit den anderen Trainingsteilnehmern. Kampfkunst wird meistens in Gruppen, zumindest aber mit einem weiteren Trainingspartner geübt. Damit diese Zusammenarbeit gut funktioniert, werden Trainingsregeln aufgestellt und bei Bedarf auch direkte Absprachen mit dem Trainingspartner getroffen. Dabei lernt das Kind genauso Rücksicht auf andere zu nehmen, wie auch seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu behaupten. Gute Kommunikationsfähigkeiten und umsichtiges Verhalten anderen gegenüber sind die besten Voraussetzungen nicht nur dafür, dass Konflikte in weiterer Folge gewaltfrei gelöst werden können, sondern bereiten auch die Grundlage konstruktive Kritik als Hilfestellung statt als Angriff zu werten.

 

/imgs/page/_MG_1853(1)_1.jpg

 

Das solltest Du unbedingt beachten!

Der didaktische Nutzen kann also auf keinen Fall bestritten werden, trotzdem gibt es noch eine Frage Du nicht vergessen solltest. Diese lautet: Hat mein Kind Spaß dabei?

Damit Kinder gut und leicht lernen, ist es wichtig, dass die Übungen spielerisch aufgebaut sind und die Kinder mit Spaß und Freude dabei sind. Ob Kampfkunst-Training das richtige für Dein Kind ist, stellst Du daher am besten bei einem Probetraining fest. Achte dabei nicht nur darauf wie der Trainer sich präsentiert, sondern vor allem auch auf die Reaktion Deines Kindes. Du als Elternteil kennst Dein Kind und kannst feststellen, ob es gerade begeistert, eher gelangweilt oder im schlimmsten Fall verschreckt ist.

Wenn Dir Übungen oder Abläufe seltsam vorkommen, frag auf jeden Fall den Trainer direkt nach dem Training, was der Sinn der Übung ist. Ein guter Trainer sollte Dir alles einleuchtend erklären können. Im Zweifelsfall mach mit Deinem Kind mehrere Probetrainings bei unterschiedlichen Schulen, Vereinen oder Clubs und vergleiche, wo sich Dein Kind am wohlsten gefühlt hat und wo Deiner Meinung nach die Betreuung am besten gepasst hat.

Wenn Dich das jetzt überzeugt hat, dann wünschen wir Dir und Deinem Kind auf alle Fälle gutes Gelingen bei der Suche und einen wundervollen Start in die vielfältige, bunte und interessante Welt der Martial Arts.

 

 
 
Wer sind wir?

Wir sind Astrid und Jakob!

Gemeinsam sind wir ein Team von Kampfkünstlern, Lernenden, Nerds und außerdem Trainer und Gründer von ICAMA.

Zentraler Dreh- und Angelpunkt unserer Arbeit ist Menschen zu helfen ihre Gesundheit zu erhalten - egal ob durch die Vermittlung von Kampfkunst- und Selbstverteidigungstechniken oder durch Hilfestellung beim Erreichen von persönlichen Fitnesszielen.

Das dafür benötigte Wissen beziehen wir aus unseren Ausbildungen in den Bereichen Kampfkunst und Fitness, dem fortlaufenden Austausch mit unseren eigenen Trainern, wie Udo Müller und Guro Dan Inosanto, und mehr als 20 Jahren Trainertätigkeit.

Wenn Du mehr über uns wissen möchtest, schau unter About.

/imgs/page/_MG_0220-Bearbeitet_13.jpg

 

Kindertraining bei ICAMA

Willst Du mehr darüber erfahren wie das Kindertraining bei uns abläuft? Oder interessierst Du Dich vielleicht für unseren Eltern-Kind-Kurs? Alle Infos findest Du hier:

 KLICK!

 

 

Hast Du Fragen? Möchtest Du uns etwas mitteilen? Oder würdest Du das Training gern einmal mit Deinem Kind ausprobieren? Schreib uns gerne eine Nachricht. Wir freuen uns auf Dich!


 

Das könnte Dich auch interessieren:

/imgs/blogs/list/_MG_1270.jpg

Wie lange dauert es eine Kampfkunst zu lernen?

Eine Kampfkunst zu lernen braucht Zeit, doch leider hast Du im Alltag oft wenig davon? Dein Ziel erscheint Dir deswegen nur schwer oder gar überhaupt nicht erreichbar? Hier erfährst Du wieviel Zeit Du wirklich benötigst um eine Kampfkunst zu lernen. Kurz zusammengefasst wird es vermutlich sowohl länger als auch kürzer sein, als Du Dir zu Anfang gedacht hast.

/imgs/blogs/list/_MG_1037-Bearbeitet-9.jpg

Welcher Kampfsport ist für Frauen geeignet?

Wenn Du als Frau gerade die richtige Kampfkunst oder den richtigen Kampfsport für Dich suchst, dann gibt es ein paar Kleinigkeiten auf die Du achten solltest! Lies hier mehr ...

/imgs/blogs/list/MadjapahitSilat.jpg

Madjapahit Martial Arts - Maphilindo Silat

Intensive Workouts sind genauso Bestandteil des Silat Trainings wie elegante, kraftsparende Lösungen und ein moderner, praxistauglicher Zugang. Welches Geheimnis hinter der Effektivität der unterrichteten Techniken steckt und wie Du es für Dich nutzen kannst, verraten wir Dir hier.  

/imgs/blogs/list/JeetKuneDo.jpg

Jun Fan - Jeet Kune Do

Eine Erklärung was Jun Fan / Jeet Kune Do ist, ist untrennbar mit dem Stilgründer - Bruce Lee - verbunden. Hier erfährst Du genau was es damit auf sich hat und warum wir uns für diese Art des Trainings entschieden haben.

/imgs/blogs/list/_MG_1836-Bearbeitet.jpg

Warum Kinder eine Kampfkunst lernen sollten!

Dein Kind soll einen möglichst guten Start ins Leben haben? Dann braucht Dein Kind Bewegung! Warum Kampfkunst oder Kampfsport für Dein Kind perfekt geeignet ist, erfährst Du hier!

/imgs/blogs/list/ManTheLivingCreature.jpg

Welche Kampfsportart ist die Beste?

Die einfache Antwort: Gar keine! - Denn es hängt nicht vom Kampfstil ab, wer siegreich aus einer körperlichen Auseinandersetzung hervorgehen wird, sondern vom jeweiligen Menschen selbst und wie gut er die Techniken, die im Training geübt werden auch wirklich umsetzen kann.  

/imgs/blogs/list/_MG_8404-3.jpg

5 einfache Tipps, wie Du trotz Hitze Fortschritte im Training machst

Wer kennt das nicht? Je höher das Thermometer klettert, desto mehr möchtest Du einfach nur im Schatten liegen und Dich am besten gar nicht mehr bewegen - außer vielleicht um in einen kühlen Pool zu springen. Um im Training Fortschritte zu machen, ist es aber wichtig regelmäßig im Training an sich zu arbeiten. Wenn Dein Trainingsraum klimatisiert ist oder wie bei ICAMA durch dicke Mauern gegen die Hitze abgeschirmt ist, reicht es Dich einfach aufzuraffen und hinzugehen und Du wirst nach dem Training vielleicht sogar erfrischter sein als vorher.

/imgs/blogs/list/_MG_1513.jpg

Vergiß gute Vorsätze! Wie Du in 5 Schritten zu Deinem Trainingsziel kommst!

Warum gute Vorsätze nicht gut sind und wie Du Dir in 5 Schritten einen Plan machst um Dein Ziel in der Kampfkunst, im Kampfsport oder auch außerhalb des Trainings zu erreichen.

/imgs/blogs/list/_MG_1280-Bearbeitet-Bearbeitet.jpg

Kampfkunst vs Kampfsport

Verschiedene Welten oder doch zwei Seiten der gleichen Medaille? Finde heraus wo der Unterschied liegt und worauf Du achten solltest, damit Du die richtige Wahl für Dich triffst.

/imgs/blogs/list/_MG_1477-Bearbeitet-Bearbeitet-Bearbeitet.jpg

Welche Kampfsportart hilft auf der Straße?

Hast Du Dir schon mal überlegt, was Du tun würdest, wenn .... Gerade, wenn es um Selbstverteidigung geht, haben sich viele bereits Gedanken dazu gemacht. Wir helfen Dir in diesem Artikel das Reich der Spekulation zu verlassen und das richtige Training für Dich zu finden.

/imgs/blogs/list/_MG_1159-Bearbeitet-5.jpg

9 wertvolle Tipps was in Deine Trainingstasche gehört

Kennst Du das? Du stehst in der Umkleide, öffnest Deine Trainingstasche und plötzlich ist Dein T-Shirt oder Dein Gi oder Deine Hose nicht da? Damit es Dir erspart bleibt und Du Dich nie wieder ärgern mußt, haben wir eine Liste zusammengestellt, was alles in die Trainingstasche gehört und was sich zusätzlich in der Praxis als hilfreich erwiesen hat:

/imgs/blogs/list/InosantoKali.jpg

Inosanto Kali

Inosanto Kali ist das mit den komischen Stöcken? Ja und Nein! Denn eigentlich steckt noch viel mehr als nur Stockkampf in dieser dynamischen und vielfältigen Art des Trainings. Hier bekommst Du einen Überblick über die wichtigsten Aspekte und warum Du auf jeden Fall davon profitieren wirst, auch wenn Du vielleicht nicht in jeder Situation einen Stock zur Hand haben wirst.